FA_25_Auf_den_Punkt_FCA_Auswirkungsstudie_RDR_Bild1

Honorar besser als Provision?

 

Großbritannien erlaubt nur noch Honorarberatung

 

In Großbritannien wurde 2013 die Provisionsberatung zugunsten der Honorarberatung („Retail Distribution Review – RDR“) abgeschafft. Nur noch Kunden mit einem freien Vermögen ab mindestens 70.000 Euro können sich auf Honorarbasis in Finanzfragen beraten lassen. Was sind die Folgen? Der Financial Advice Market Review des Britischen Finanzministeriums und der Financial Conduct Authority (FCA) haben sich genau diesem Thema gewidmet. Dabei hat sich gezeigt, dass durch das faktische Verbot der Provisionsberatung ein Teil der Bevölkerung von den Möglichkeiten einer Finanzberatung ausgeschlossen ist, und es an Alternativen bedarf.

Die Studienergebnisse (in Englisch) finden Sie hier.

27%

der Berater in UK würden einen Kunden mit Anlagesummen < £10.000 beraten

45%

der Berater beraten Kunden mit einer Anlagesumme < £30.000 zu ihrer Altersvorsorge
 

32%

der Berater in UK, beraten erst ab £ 100.000

(Vgl. 2013: 13%)