EU Flaggen

Europawahl 2019 – Zukunft aktiv gestalten

 

Worum geht es bei der Europawahl?

 

Zwischen dem 23. und 26. Mai 2019 haben alle Bürger in der EU die Möglichkeit, mit ihrer Stimme die Zukunft der Europäischen Union aktiv mitzugestalten. Denn die Wahlen zum Europäischen Parlament sind mit ca. 400 Millionen Wahlberechtigten (ohne Großbritannien; in Deutschland sind 64,8 Millionen Wahlberechtigte) die zweitgrößten demokratischen Wahlen der Welt. Vor dem Hintergrund dieser Legitimation hat das EU-Parlament seinen Einfluss stetig ausbauen können und wirkt nun in vielen Bereichen, gleichberechtigt mit den Mitgliedsstaaten, an der europäischen Gesetzgebung mit. Außerdem wählt das Europaparlament den Präsidenten der Europäischen Kommission und die restlichen Kommissare. Es entscheidet gemeinsam mit dem Rat über den EU-Haushalt und ist an der Aushandlung internationaler Verträge beteiligt. Ein vereintes Europa und ein, durch möglichst viele Wählerstimmen legitimiertes EU-Parlament ist, in Zeiten von Brexit-Wirren und zunehmender internationaler Handelsstreitigkeiten, somit wichtiger denn je.

Die bisherige Entwicklung der EU zeigt sich als eine beeindruckende Erfolgsgeschichte, die trotz mancher Krisen und Unstimmigkeiten vor allem durch sozialen Wohlstand, demokratische Teilhabe, Menschenrechte und eine freie Marktwirtschaft geprägt ist. Basis und Kernstück dieser Entwicklung ist der gemeinsame Binnenmarkt. Diesen zu bewahren und fortzuentwickeln ist auch unser Anliegen als Union Investment.

Themen der Finanzwirtschaft wie die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Regulierung, Nachhaltigkeit, Verbraucherschutz oder Altersvorsorge beeinflussen unsere Arbeit als einer der führenden Anbieter von Investmentfonds und fondsbasierten Altersvorsorgeprodukten in Deutschland. Wir wollen uns mit unserer Expertise und Erfahrung zu diesen Themen in die politische Diskussion einbringen und diese in den kommenden Monaten nach der Europawahl aktiv begleiten. Denn als Teil der genossenschaftlichen FinanzGruppe rund um die Volksbanken und Raiffeisenbanken bietet Union Investment als Fondsgesellschaft Finanzanlage- und Risikomanagementlösungen für über vier Millionen Privatkunden, institutionelle Kunden und Immobilienkunden. Wir widmen uns dieser Aufgabe seit mehr als 60 Jahren. Damit übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung auch über unser Fondsgeschäft hinaus.

Mit der Europäischen Union international wettbewerbsfähig bleiben und Nachhaltigkeitspotenzial weiter ausschöpfen

 

Auch in Zukunft ist die globale Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Fonds- und Finanzbranche ein wichtiges Thema. Um die Wettbewerbsfähigkeit aufrecht zu erhalten bedarf es einer Verbesserung der Abstimmung von Wirtschafts- und Finanzpolitik. Bevor neue Regulierungsmaßnahmen angestrebt werden, halten wir eine Überprüfung und Analyse der bestehenden Finanzmarktregulierung für geboten. Dabei sehen wir, neben Finanzmarktstabilität und Verbraucherschutz, auch die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Finanzindustrie als Priorität an. Den Ansatz der „Better Regulation“ mit noch mehr Leben zu füllen, sollte angestrebt werden.

Bevor neue Regulierungsmaßnahmen angestrebt werden, halten wir eine Überprüfung und Analyse der bestehenden Finanzmarktregulierung für geboten.

Hans Joachim Reinke

Vorstandsvorsitzender Union Investment

Für Union Investment ist Nachhaltigkeit ein unverändert wichtiges Thema und auch in der aktuellen politischen Debatte nimmt nachhaltiges Wirtschaften eine immer größere Rolle ein. Insbesondere durch das europäische Gesetzespaket zur Förderung eines nachhaltigen Finanzsystems hat die Europäische Union auf diesem Feld die Initiative ergriffen. Allerdings ist die Finanzmarktregulierung unseres Erachtens nach der falsche Ort um politisch gewünschte Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Wir setzen uns daher für eine sach- und interessengerechte Ausgestaltung der Rahmenbedingungen für Nachhaltigkeit ein, in der die Grundsätze der freien Marktwirtschaft mit Anlegerschutz, Finanzstabilität und dem Ziel der Vermögensanlage vereint werden. So stellen wir auch weiterhin unsere Anleger stets in den Mittelpunkt unseres Handelns. Produkte, die im freien Wettbewerb entstehen und den Anleger nicht bevormunden haben sich langfristig bewährt. Dass dies nicht im Widerspruch zur Nachhaltigkeit stehen muss, zeigt eindrücklich unsere Stellung: Union Investment ist mit rund 42 Mrd. Euro Assets under Management deutscher Marktführer für nachhaltige Kapitalanlagen.

Wir setzen uns daher für eine sach- und interessengerechte Ausgestaltung der Rahmenbedingungen für Nachhaltigkeit ein, in der die Grundsätze der freien Marktwirtschaft mit Anlegerschutz, Finanzstabilität und dem Ziel der Vermögensanlage vereint werden.

Hans Joachim Reinke

Vorstandsvorsitzender Union Investment

EUWahl-DE-Final.mp4

Hier können Sie den Beitrag teilen: