CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber MdB zu Gast bei Union Investment

Dr. Peter Tauber, CDU-Generalsekretär, Hans Joachim Reinke, CEO und Dr. Stefan Mai, Leiter Vorstandsstab
30. Juni 2016
Veranstaltung in Kooperation mit dem Wirtschaftsrat Hessen zum Thema „Arbeit 4.0“

Rund 80 Teilnehmer folgten der Einladung von Union Investment und dem CDU-Wirtschaftsrat Hessen in den neuen Hauptsitz des Unternehmens in Frankfurt, um sich am 30. Juni unter dem Titel „Arbeit 4.0“ zu neuen Trends für die Arbeitswelt im Zuge wachsender Digitalisierung auszutauschen.

Ehrengast und Redner war Bundestagsmitglied und CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber MdB, der in seinem spannenden Vortrag die besonderen Chancen technologischer Trends für Gesellschaft und Wirtschaft herausstellte. Tauber machte deutlich, dass auch in Zeiten rascher digital getriebener Veränderungen das Vertrauen der Menschen untereinander nach wie vor eine zentrale Bedeutung habe. „Vertrauen ist für Politik und Finanzwelt auch in Zeiten der Digitalisierung gleichermaßen wichtig und wir müssen alles dafür tun, dieses Vertrauen dauerhaft zu erhalten“, betonte Dr. Peter Tauber, der sich in diesem Zusammenhang deutlich für den Erhalt der „Riester-Rente“ und gegen teilweise populistische Kritik an dem weit verbreiteten Altersvorsorgeprodukt aussprach. „Die Politik kann ja nicht Menschen jahrelang nahelegen, für die private Altersvorsorge etwa im Rahmen von Riester zu sparen und dann aufgrund kurzfristiger Erwägungen durch unsachgerechte Kritik langfristig aufgebautes Vertrauen der Menschen zerstören“, so Tauber.

Hans Joachim Reinke, Vorstandsvorsitzender von Union Investment, betonte in seinem Grußwort, dass mit Blick auf die individuelle private Vorsorge Union Investment eine besondere Verantwortung habe. Private, kapitalgedeckte Altersvorsorge werde auch in Zukunft dringend nötig sein. „Mit fondsgebundenen Riester-Produkten leistet Union Investment einen wichtigen Beitrag für die private Altersvorsorge von rund 1,8 Millionen Menschen. Und dabei ist eines sicher: Unsere Produkte lohnen sich für die Sparer und wir erreichen die Richtigen“, so Reinke. Auch in Zeiten der Digitalisierung spiele für die Kunden bei ihrer Geldanlange vertrauensvolle Beratung eine große Rolle so Reinke weiter. „Altersvorsorge ist und bleibt Vertrauenssache. Deswegen werden wir von Union Investment gemeinsam mit unseren Partnern, den Volksbanken und Raiffeisenbanken, auch in Zukunft großen Wert auf individuelle, persönliche Beratung legen.“

In der anschließenden Diskussion wurde das Spannungsfeld zwischen den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung vertieft. Hierbei wurde deutlich, dass Digitalisierung in Unternehmen „Chefsache“ sein sollte. Außerdem sollten Unternehmen mit Ihrer Belegschaft offen über die Folgen digitaler Veränderungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diskutieren. Der aktuelle Wandlungsprozess müsse von Politik, Unternehmen und Beschäftigen aktiv begleitet werden, um Gestaltungschancen nutzen zu können.

Bildergalerie der Veranstaltung

  • IMG_3659
  • IMG_3680
  • IMG_3699
  • IMG_3693
  • IMG_3646
  • IMG_3724
  • IMG_3766
  • IMG_3753
  • IMG_3763
  • IMG_3747
  • IMG_3788
  • IMG_3792
  • IMG_3818
  • IMG_3835
  • IMG_3850
  • IMG_3859
  • IMG_3891
  • IMG_3935
  • IMG_3899
  • IMG_3907
  • IMG_3955
  • IMG_3981