FinanzAgenda Forum mit MdEP Burkhard Balz und Prof. Jörg Rocholl

Union Investment

21. November 2016

FinanzAgenda Forum von Union Investment beleuchtet Europapolitik und Niedrigzinsumfeld

Am 21. November 2016 brachte Union Investment rund 50 Experten des Finanzplatzes Frankfurt aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zum FinanzAgenda Forum zusammen. Vorstandsvorsitzender Hans Joachim Reinke begrüßte Gastredner Burkhard Balz (Mitglied des Europäischen Parlaments) und Prof. Jörg Rocholl (Präsident ESMT Berlin) und leitete die Vorträge ein.

In einer anregenden Rede skizzierte zunächst MdEP Balz aktuelle europapolitische Aussichten und gab Einblicke in den Brüsseler Politikbetrieb. Themen waren dabei etwa der Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen, Brexit und Finanzregulierungen. Mit Blick auf kommende finanzpolitische Regulierungsvorhaben forderte MdEP Balz „man solle zunächst schauen, was aus der bisherigen Gesetzgebung geworden ist, bevor neue Initiativen angestoßen werden. Eine Bestandsaufnahme der finanzpolitischen Regulierungsagenda soll erst einmal die Stimmigkeit der vorhandenen Gesetzgebung überprüfen“.

Prof. Rocholl erweiterte den Abend mit einem facettenreichen Impulsvortrag über Anlagestrategien im anhaltenden Niedrigzinsumfeld. Dabei betrachtete er die Thematik sehr anschaulich aus einer wissenschaftlichen Perspektive. Prof. Rocholl machte in diesem Kontext auf die „Asymmetrien in der Regulierung“ aufmerksam. „Die gegenwärtigen Rahmenbedingungen benachteiligen ein langfristiges Investment in Aktien und fördern renditeschwache Staatsanleihen“, so Rocholl.

In der nachfolgenden Diskussionsrunde, welche Dr. Andreas Zubrod leitete, nutzten die geladenen Experten die Gelegenheit zum regen Austausch mit den Rednern.

„Die Veranstaltungsreihe „FinanzAgenda Forum“ von Union Investment wird 2017 weitergeführt, denn mit dem Format möchten wir Finanzexperten auf Themen aufmerksam machen, die uns im Asset Management bewegen“, erklärt Dr. Mai, Leiter des Vorstandsstabs und Head of Public Affairs.

Zudem beantwortete uns MdEP Burkhard Balz in einem kurzen Videointerview Fragen zu den US-Präsidentschaftswahlen, Altersvorsorge und der Kapitalmarktunion.

Bildergalerie der Veranstaltung

  • FinanzAgenda Forum
  • UI-FinanzAgendaForum-Balz-300KB-6064
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum
  • FinanzAgenda Forum

Zu den Personen

MEP_Burkhard_Balz
Burkhard Balz
Mitglied des Europäischen Parlaments

Burkhard Balz ist seit Juli 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments und wurde im Mai 2014 als Vertreter der größten politischen Fraktion, der Europäischen Volkspartei (EVP) wiedergewählt. In seiner zweiten Wahlperiode amtiert Burkhard Balz auch als Mitglied des Vorstands der EVP-Fraktion.

Seit 2009 ist er Vollmitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung. Nachdem er bereits in seiner ersten Wahlperiode als stellvertretender Koordinator der EVP-Fraktion im Ausschuss tätig war, ist er nach der Wiederwahl im Juli 2014 zum EVP-Koordinator gewählt worden. Zusätzlich zu seiner Arbeit im Ausschuss für Wirtschaft und Währung ist Burkhard Balz seit 2012 stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss. Außerdem sitzt er im Untersuchungsausschuss zu Geldwäsche, Steuervermeidung und Steuerhinterziehung.

Durch seine erfolgreiche Karriere im Bankensektor besitzt Balz ein umfassendes Wissen über die europäischen und globalen Finanzmärkte. Bevor er in das Europäischen Parlament gewählt wurde, absolvierte Balz eine Banklehre und war für die Beziehungen mit institutionellen Kunden verantwortlich, zuletzt als Abteilungsdirektor der Commerzbank AG Hannover.

Prof._Joerg_Rocholl
Prof. Jörg Rocholl, Ph.D.
President, EY Chair in Governance and Compliance, ESMT Berlin

Prof. Jörg Rocholl, Ph.D. ist Präsident der ESMT European School of Management and Technology in Berlin und Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesfinanzministerium. Er ist darüber hinaus stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats der Deutschen Welle und Forschungsprofessor am ifo-Institut in München und Duisenberg Fellow der Europäischen Zentralbank (EZB). Prof. Rocholl absolvierte ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Witten/Herdecke, das er als Diplom-Ökonom (mit Auszeichnung) abschloss. Er promovierte danach an der Columbia University in New York und erhielt einen ersten Ruf als Assistant Professor an die University of North Carolina in Chapel Hill. Seit dem Jahr 2007 lehrt und forscht Prof. Rocholl an der ESMT, deren Präsident er im Jahr 2011 wurde. Seit 2010 ist er Lehrstuhlinhaber des „EY Chair in Governance and Compliance“.